Archiv der Kategorie: Tierschutzverein Bunte Kuh e.V.

Meldungen und Infos vom Tierschutzverein Bunte Kuh e.V.

Adventsausstellung im Holzschober

Am 2.11.2019 von 10:00 bis 17:00 Uhr findet wieder die Adventsausstellung statt!

Es gibt die Möglichkeit einzigartige, handgefertigte Einzelstücke aus den Bereichen: Holzdekoration, Floristik, Kunstbilder, Honig aus eigener Herstellung sowie Feuerkörbe und Kaminöfen zu erwerben, welche die kalten Winterabende erträglicher machen.
Für das leibliche Wohl werden Kaffee und Kuchen angeboten. Der Reinerlös des Verzehrs wird an den Tierschutz „Bunte Kuh“ gespendet.

Dafür bekanken wir uns schon einmal herzlich!

Platz für 3 Katzen gesucht!

Katzen, Katzen – ohne Ende, trotz Kastrationspflicht!
Auf einem Campingplatz im Rheiderland ist ein Mann ins Krankenhaus gekommen und wird wohl anschließend in Pflege kommen.
Er hat auf dem Platz 3 Katzen gehalten, die nun dringend dort weg müssen.
Das Alter der Tiere ist uns nicht bekannt, wir haben sie vor etwa 2 Jahren kastrieren lassen.
Wer kann helfen?
Unsere Pflegestellen sind alle überbesetzt!
Kontakt bitte telefonisch unter 0491-999 20 201 oder per Email info@tierschutz-buntekuh.de

Dringend amerikanische Bulldoggen zu vermitteln!

Dringend werden für diese Hunde geeignete Interessenten gesucht!
Diese Hunde sind nicht bösartig, allerdings haltungsbedingt nicht gerade sozialisiert, sondern eher “schnöselig”.
Es ist daher eine gewisse Hundeerfahrung Voraussetzung für die Übernahme!
Bei Interesse melden Sie sich bitte direkt unter 0491-926 1457 oder bei uns unter 0491-999 20 201.
Da wir alle viel unterwegs sind, sollten Sie uns auf den Anrufbeantworter sprechen – wir rufen garantiert zurück, wenn Sie Ihre Tel hinterlassen………DANKE!

Rüde Buddy, 6 Jahre alt, braun gestromt mit weißen Fußspitzen und weißer Brust, er hat auf dem rechten Ohr eine vernarbte Wunde, Buddy ist umgänglich

Hündin Saphira, 3 Jahre alt, kurzbeinig, sandfarben mit dunklem Rücken, lebte mit Buddy zusammen, soll sich aber nicht mit Rüden vertragen

kastrierte Mischlingshündin Jela, ca. 11 bis 12 Jahre, braungrau gestromt, altersbedingt graues Gesicht, etwas übergewichtig, soll aus Griechenland stammen

kastrierte Hündin Mary, 8 Jahre alt, Kopf, Brust und Schultern weiß (sieht vorn gesehen komplett weiß aus), hinterer Körper braun, Kruppe weiß gesprenkelt, unverträglich mit fremden Menschen, misstrauisch, schnappt, wenn jemand etwas in der Hand hält, wurde aus anderer Haltung übernommen

Rüde Macho, etwa 4 bis 5 Jahre alt, sehr kräftig, leicht blaugrau, Beingelenke rötlich sandfarben, strichförmiges weißes Abzeichen zwischen den Augen, beide Vorderbeine halbhoch weiß, sehr verspielt, offen, ohne Scheu vor Personen oder anderen Hunden

Hündin Beauty, etwa 2 Jahre alt, hell, sandfarbig, kräftig, alle Pfoten weiß, weißer Brustfleck, 3 kreisrunde, haarlose, teilweise gerötete Stellen an rechter Wange und am Rücken (Pilzerkrankung)

Hündin Healy, 2 Jahre alt, hell, sandfarben, alle Pfoten weiß, kleinere Statur, ängstlich und unsicher bei allem, was fremd ist

 

 

Grundstück/Immobilie für den Bau eines Tierschutzzentrums gesucht!

Die Bunte Kuh „sucht“ für den Bau eines innovativen  Tierschutzzentrums ….

Die Bunte Kuh sucht dringend ein Gelände oder eine Immobilie für den Bau eines Tierschutzzentrums!

In Frage kommen ein Bauernhof, eine Schule, ein Bahnhof, ein aufgegebenes Gewerbegelände oder ein Gewerbegrundstück.

Erfreulich wäre natürlich das Ganze auf Erbpacht, der käufliche Erwerb ist allerdings auch möglich, da zweckgebundenes Eigenkapital vorhanden ist.

Da die Bunte Kuh auch zeitweise Großtiere übernimmt, wären 2 ha Grundfläche als Minimum sinnvoll.

Außerdem sollte bei einer Bauvoranfrage dem Vorhaben nichts im Wege stehen, da wir sicher an- und umbauen müssen.

Auch sollte sich das Objekt nicht in der Nähe von Siedlungen befinden, da eine Lärmbelästigung nicht ausgeschlossen werden kann.

Trotzdem möchten wir gerne zentral liegen um für alle Bürger im Landkreis Leer leicht erreichbar zu sein.

Raum Moormerland, Holtland, Neermoor wäre sicher von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich.

Was ist ein Tierschutzzentrum und warum möchte die Bunte Kuh so etwas bauen?

Der Verein Bunte Kuh platzt langsam aus allen Nähten!

Büro, Ausrüstung, Futter, Tiere (Pflegestellen) – alles wird in Privathaushalten untergebracht und wir sind am Ende unserer Kapazitäten.

Tag und Nacht sind wir unterwegs, das Telefon ist wegen der vielen Arbeit längst nicht mehr so oft besetzt, wie es sein sollte (allerdings haben wir einen Anrufbeantworter und rufen jeden zurück, der darauf gesprochen hat).

Die Bunte Kuh beherbergt nicht nur die üblichen Tierheimtiere! Wir haben auch zeitweise Großtiere, Exoten, Vögel, Nager und mehr.

Unser geplantes Tierschutzzentrum ist also auch die Errichtung eines Tierheims, leistet jedoch zusätzlich noch viele andere Dienste.

Es soll z.B. im Rahmen der Jugendarbeit für den Tierschutz eine Jugend- und Kindergruppe entstehen, Seminare und Informationsveranstaltungen für die Bürger sind geplant.

Wir möchten ebenfalls damit Ausbildungs- und Arbeitsplätze bieten.

So möchten wir zum Beispiel unter anderem in Teilzeit einen Tierarzt fest anstellen, um die Kosten zu senken.

Neben allen relevanten und notwendigen Raumkonzepten für die Unterbringung und Versorgung der Tiere ist ein zusätzlicher Mehrzweckraum für unsere Öffentlichkeitsarbeit, Informationsveranstaltungen für die Bevölkerung zum Tierschutz aber auch für interne Sitzungen mit eingeplant um dadurch nicht mehr auf angemietete Räume angewiesen zu sein.

Nicht alles können wir auf einmal schaffen und mit Sicherheit wird das ganze Vorhaben auch nicht innerhalb von einem Monat gewuppt sein, aber wir haben aktive Mitglieder, die mit Herzblut und Spendengeldern bei der Sache sind!

Nun brauchen wir erst einmal das passende Objekt für das Tierschutzzentrum!

Und dann geht es Schritt für Schritt weiter…….

Da wir die Bürger im Landkreis Leer und gern auch darüber hinaus auf unsere große Reise mitnehmen möchten, treten wir nun an die Öffentlichkeit und bitten um Hilfe bei unserer Suche nach dem passenden Objekt.

Tierschutzverein Bunte Kuh e.V.

Postfach 1145

26793 Moormerland

Tel 0491-999 20 201

info@tierschutz-buntekuh.de

Lebensplatz für Hausgänse gesucht!

Wer gibt Hausgänsen einen Lebensplatz?

Dringend sind aus Tierschutzgründen ca. 60 weiße Hausgänse zur Vermittlung freigegeben worden.
Knapp 40 suchen noch einen schönen Lebensplatz!
Wer möchten den Tieren noch ein artgerechtes Leben ermöglichen?
Natürlich braucht niemand alle Gänse zu nehmen, aber es sollte eine artgerechte Unterbringung gewährleistet sein und die Tiere sind auch nicht für den Bratentopf gedacht!
Gänse sind übrigens ausgezeichnete “Wachhunde”!
Interessenten mögen sich bitte melden unter
info@tierschutz-buntekuh.de oder auf unserem Anrufbeantworter eine kurze Nachricht mit Tel hinterlassen – wir rufen garantiert zurück!

Fundkater in Veenhusen – wer kennt ihn?

Fundkater in Veenhusen

Vermisst jemand eine schwarz weiße Langhaarkatze im Bereich Pastor-Bilker-Strasse, Lange Strasse, An der Friedenskirche in Veenhusen? Der Kater streunte ein paar Tage in der Pastor Bilker Strasse herum. Ihm ging es augenscheinlich nicht gut. Die Finderin war gestern mit ihm beim Tierarzt. Er war voller Flöhe, Zecken und Milben. Er hatte Fieber und eine dicke Bindehautentzündung. Scheint schon länger unterwegs gewesen zu sein, daher kann er auch von weiter her kommen. Fundamt und Tierheime wird sie am Montag informieren. Sie versucht, später noch bessere Fotos zu machen. Momentan liegt er nur in der Transportbox, da er ziemlich schwach ist.

Hinweise und weitere Fragen bitte direkt an Marion Siemens,
Tel. 04954-8904557

Entenfütterung mit Brot???

Auf ein Wort, Leute!

Es ist Winter und es ist kalt. Doch wir wollen kein Brot oder anderes Backwerk! Es enthält viel zu viel Salz und Zucker – für uns ist das sehr ungesund! Außerdem quillt alles in unseren Mägen auf und wir haben dann erhebliche körperliche Beschwerden. Das kann zu unserem Tod führen! Wir sind eigentlich Pflanzenfresser aber keine Veganer. Es kann auch mal eine Kaulquappe oder Libelle mit durch unseren Hals gehen. Auch Würmer, Schnecken, kleine Frösche, Eierschalen, Körner und Insekten jeder Art. Normalerweise holen wir unser Futter vom Grund unseres Gewässers oder auch von Wiesen. Das klappt auch im Winter. Einige von uns sind einfach zu bequem und fressen euer Brot – aber viele sterben daran!

Helft Ihnen! Kauft euer Brot ausreichend NUR FÜR EUCH. Dann entsteht für uns keine Gefahr und auch weniger Verschwendung von Lebensmitteln. Behaltet also bitte eure Backwaren und wir können uns noch sehr oft wiedersehen.

Text und Bild: Jürgen Sattler