Schiffshündin Loona sucht eine Tagesbetreuung für zwei bis vier Tage pro Woche.

Tierschutzschiff pacifico: Open Ship 14. bis 16. August

Tierschutz auf dem Schiff erleben! Das könnt ihr vom 14. bis 16. August 2017 im Rahmen der Festwoche in Weener (8. bis 16. August) auf der Segelyacht pacifico im Alten Hafen von Weener.

Tierschutzschiff pacifico
Tierschutzschiff pacifico

Open Ship auf der Segelyacht pacifico

Auf der Segelyacht pacifico informiert die Besatzung über Mensch, Tier und Umwelt. Bereits seit sechs Jahren sind sie mit dabei: Die Bordhündin Loona und ihr Freund Mr. H. junior, der von der UN-Botschaftering Dr. Jane Goodall zur pacifico kam.

Auf dem Programm stehen die Meeresschutzorganisation Sea Shepherd, die Aktivitäten unseres Tierschutzvereins Bunte Kuh e.V. Leer und die Arbeit der UN-Botschafterin Dr. Jane Goodall. Über das Projekt „Wir halten zusammen“ zur Integration neuer Mitbürger gibt es ebenfalls viel Interessantes zu erfahren.

Dr. Jane Goodall

Dr. Jane Goodall ist eine britische Verhaltensforscherin, die das Verhalten von Schimpansen in Tansania und im Gombe-Stream-Nationalpark studierte. Sie gründete das Jane-Goodall-Institut, um für den Erhalt der Habitate der Tiere und ihrem Schutz zu werben. Seit 2002 ist Jane Goodall Friedensbotschafterin der UNO.

Weitere Info9s zu Dr. Jane Goodall gibt’s am 14. und 15. August auf dem Tierschutzschiff pacifico und auf der Website des Jane-Goodall-Instituts.

Jane Goodall (li.) mit der Crew der pacifico.
Jane Goodall (li.) mit der Crew der pacifico.

Sea Shepherd

Die Meereschutzorganisation Sea Shepherd, 1977 ins Leben gerufen vom einstigen Greenpeace-Gründungsmitglied Paul Watson, ist mit ihren Schiffen auf den Weltmeeren unterwegs, um die Zerstörung von Tier- und Umwelt durch den Menschen zu verhindern. Sea Shepherds Einsätze gegen den illegalen Fischfang und Walfangflotten bringen die Aktivisten nicht selten in Lebensgefahr.

Aktuell setzt sich Sea Shepherd für den Schutz der Schweinswale in der Ostsee ein.

Infos zu Sea Shepherd gibt es am 14. und 15. August auf dem Tierschutzschiff pacifico und auf der Website von Sea Shepherd.

Die Besatzung der pacifico

Die pacifico ist ein als Bermudaketch getakelter Motorsegler von 12,50 Metern Länge. Das Schiff wurde 1977 in Nordwest-Deutschland an der Küste gebaut und ist wohl ein Einzelbau der ehemaligen Werft Assmann aus dem Ort Norden. Der Schiffsname pacifico kommt aus dem Spanischen und bedeutet Eigenschaften wie etwa Friede suchend, friedvoll oder friedliebend.

Die Stammbesatzung besteht aus den aktiven Tierschützern Simone und Jürgen Sattler, Schiffshündin Loona und dem Stoffaffen Mr. H. junior. Mit Ihm hat es eine besondere Bewandtnis. Dazu gleich mehr.

Loona ist nun fast sechs Jahre alt und an Bord aufgewachsen. Auf jeden Fall findet sie Schiff und Meer sehr interessant. Nur Sturm ist ihr nicht geheuer. Ganz besonders liebt sie es, an Deck herum zu streunen. Bei dieser Arbeit meldet sie alles und jeden, der wagt sich in der Nähe zu bewegen oder gar näher zu kommen.

Jürgen Sattler ist gelernter Kapitän und hat an der Seefahrtschule Leer 1984 das große Kapitänspatent gemacht. Nach einigen Jahren in der Seefahrt als Schiffsoffizier fährt er heute einen Kreuzer der Deutschen Küstenwache. Dort ist er seit 28 Jahren mit Tier- und Umweltschutzaufgaben betraut.

Schiffshündin Loona geht auch mal an Land.
Schiffshündin Loona geht auch mal an Land.

Jane Goodalls Maskottchen auf dem Schiff

Mr. H. junior war bis zum 4. September 2011 Begleiter von Jane Goodall. Die Besatzung der pacifico traf ihn in Hamburg, als sie die UN-Friedensbotschafterin Jane Goodall das erste Mal besucht hatten. Er besteht darauf festzustellen, das er kein Schimpanse ist, denn er hat einen Schwanz. Mr. H ist jener Stoffaffe, der Jane Goodall auf ihren Vortragsreisen um die ganze Welt begleitet. Über seine Geschichte berichtet Jane Goodall folgendes:

„Mr. H. ist nicht irgendein Stoffspielzeug, er hat eine kleine Geschichte zu erzählen. Es begann alles im Jahre 1996, als Mr. H – das Original – mir zu meinem Geburtstag von meinem engen Freund Gary Haun überreicht wurde. Gary hat sein Augenlicht im Alter von 25 Jahren bei den U.S. Marines verloren. Er hat sich entschieden, dass seine Blindheit nicht sein Leben zerstören sollte. Als Gary sich entschloss Zauberer zu werden, sagte man ihm, dass er niemals gut genug sein würde. Aber letztendlich wurde er einer der besten Magier überhaupt. Er macht Shows für Kinder, die nicht einmal bemerken, dass er blind ist. Er erzählt ihnen auch von all den anderen Dingen, die er gelernt hat: Gerätetauchen, Langlaufen, Blindengolf, Judo, Karate; um nur ein paar seiner Fähigkeiten zu nennen. Was Gary allen damit sagen will, ist einfach: ‘Gib nicht auf, wenn etwas schief läuft in Deinem Leben. Arbeite hart und Du kannst die meisten Hindernisse bewältigen.’
Gary dachte, dass er mir mit dem Original Mr. H einen Schimpansen überreichen würde. Ich brachte Gary dazu, den Schwanz dieses angeblichen Schimpansen anzufassen. Ich sagte zu ihm: ‘Du hast keine Entschuldigung. Schimpansen haben keine Schwänze.’ ‘Macht nichts’, meinte Gary unerschrocken, ‘nimm ihn mit, wohin auch immer Du gehst und Du weißt, ich bin im Geiste bei Dir.’“

Ableger von Janes Begleiter sind dann viele Mr. H. junior. Der Mr. H junior der pacifico ist der einzige Mr. H. junior, der auf einem Schiff mitfährt (sagt Jane) und der zusammen mit Loona auf Plakaten für Mensch, Tier und Umwelt eintritt.

Loona und Mr. H. junior erwarten euch auf dem Tierschutzschiff pacifico im Alten Hafen von Weener.
Loona und Mr. H. junior erwarten euch auf dem Tierschutzschiff pacifico im Alten Hafen von Weener.

Schaut vom 14. bis 16. August vorbei im Alten Hafen von Weener. Die Besatzung der pacifico freut sich auf euch!

 

Fotos © www.sy-pacifico.de